1725114
Besuche insgesamt, 4 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Schulleben » Umweltbildung am WGN » P-Seminar "Schulgarten"
Druckansicht

Der Kräutergarten wird ´winterfest`



Das Insektenhotel

W (ildkräuter) - G (artenkräuter) - N (utzgarten)

Der WGN-Kräuterweg

Der Schulgarten nimmt Gestalt an und ist von den SchülerInnen des P-Seminars nach den Sommerferien mit viel Engagement weiter bearbeitet worden. Das Gartenkonzept wird sichtbar und solange das Herbstwetter mitspielt, wird weiter gepflanzt. Von dem Preisgeld aus dem Spardabank-Wettbewerb konnten u.a. benötigte Gartengeräte, Pflanzen und Kies gekauft werden. Davon hat auch der Eingangsbereich des WGN profitiert. 


Fortsetzung folgt 

Engagierte ´GärtnerInnen`
´Grüne` Eingangshalle

Blühende "Landschaften" am WGN

Eingang zum Schulgarten
Unsere Gartenfläche

 

Wisst ihr überhaupt, dass wir einen Schulgarten haben? Zugänglich ist er ja eher weniger, und ansehnlich war er bis jetzt auch nicht wirklich. Wir, das heißt das P-Seminar "Schulgarten" des Jahrgangs 2015/17, möchten unsere Arbeit am neuen, jetzt langsam blühenden Garten und der Einfahrt vom Lehrerparkplatz vorstellen.

Aller Anfang war schwer, und als wir dem Garten das erste Mal gegenüber standen, lag er mehr oder weniger brach. Angefangen wurde also sachgemäß mit Planung, und recht schnell kristallisierte sich heraus, dass wir zum einen den WGN-Schriftzug in den Garten einbauen, und ihn zum anderen mit diversen Stauden und Kräutern bepflanzen wollten, um das Ganze mit dem auch geplanten Insektenhotel verbinden zu können. Auch wollten wir die anfangs erwähnten Beete, die an den Lehrerparkplatz angrenzen, aufhübschen.

Gesagt, getan! Mit der großzügigen Hilfe, dem Equipment und den Pflanzenspenden von Frau Maußner, unserer Elternsprecherin, machten wir uns an die Arbeit. Zuerst mussten natürlich Unkraut, aber auch viele schwere Brocken entfernt werden. Dann ging es ans Pflanzen. Uns war wichtig, regionale Pflanzenarten zu verwenden und sie so einzusetzen, dass der Garten und die Einfahrt das ganze Jahr über ansehnlich bleiben. Mutig, den Witterungsbedingungen trotzend werden wir uns weiter durch die Beete arbeiten und hoffen, unserer Schule damit ein hübsches Fleckchen Erde hinterlassen zu können, was sich zum Entspannen, Lernen, Kräuter sammeln und Blumen bestaunen eignet. Und es wäre natürlich super, wenn eine Gruppe nach uns die Pflege übernehmen würde!

(für das P-Seminar: Lisa von Hanffstengel)

Pflanzaktionen am Lehrerparkplatz

...und im Schulgarten
Blühende Randstreifen...

....auf dem Weg zum Pausenhof