1828945
Besuche insgesamt, 6 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Schulleben » Jugend präsentiert » Jugend präsentiert 2017
Druckansicht

Alexander Speck erreicht im Bundesfinale des Jugend-Präsentiert-Wettbewerbs den dritten Platz

Von 1300 angemeldeten Schülerinnen und Schülern hatten sich Ende letzten Schuljahres gut 100 mit ihren Vorträgen zu naturwissenschaftlichen Themen für das Bundesfinale des Jugend-Präsentiert-Wettbewerbs am 16. Und 17. September 2017 in Berlin qualifiziert.

Die Finalisten - inzwischen mehr Freunde als Konkurrenten

Beim Bundesfinale ging es darum, der Jury interessante Sachverhalte wissenschaftlich exakt und dabei möglichst so anschaulich und motivierend zu erklären, dass die eigene Präsentation für das Finale der letzten sechs auf der großen Bühne ausgewählt werden würde.

Das ist Alexander Speck (10b) eindrucksvoll gelungen. Am Sonntagvormittag stand er dann als erster der Finalisten im Kino International, um seinen Vortrag über den „Großen Wurf“ vor 500 Zuhörern zu halten. In seiner Präsentation zeigte er mit physikalischen Gesetzen und mit selbst aufgenommenen Stroboskopaufnahmen präzise, geschickt und gut verständlich, dass geworfene Bälle sich tatsächlich auf Parabelbahnen bewegen. Am Ende wurde er mit dem dritten Preis auf Bundesebene ausgezeichnet.

Auf der großen Bühne

Christian Horvath und Igor Mirkov hatten sich mit ihrem Vortrag über Tenside noch für das Zwischenfinale qualifiziert, das in diesem Jahr aber leider die Endstation war.

In den achten Klassen hat die Trainingsphase für die kommende Wettbewerbsrunde bereits begonnen. Wer eine höhere Jahrgangsstufe besucht und sich trotzdem für den Wettbewerb coachen lassen will, melde sich bitte bei Herrn Herwanger.