1778105
Besuche insgesamt, 8 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Schulleben » Jugend forscht » 2012/13
Druckansicht

Erfreuliche Erfolge bei "Jugend forscht" 2013

Die drei Forschergruppen des Willstätter-Gymnasiums kehrten am 21.02.2013 mit zwei Regionalsiegen und einem dritten Platz vom Regionalwettbewerb Jugend forscht in Erlangen zurück.
Yihan Chen, Julia Haas und Alisa Semenova dürfen ihre Forschungsarbeit beim Landes-wettbewerb im April präsentieren. Sie erforschten das Konsumverhalten bei Jugendlichen bezüglich Energy-Drinks und den dadurch bedingten Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit. Auch Evgeny Golubtsov wurde mit seiner Arbeit über die Strömungsmechanik bei Spinnern (spezielle rotierende Angelköder) zum Landeswettbewerb weitergeleitet. Die Jury lobte unter anderem seinen souveränen Umgang mit komplexen physikalischen Zusammenhängen. Nadja Treiber präsentierte eine sehr aufwändig und gewissenhaft dokumentierte Arbeit über Pflanzenwachstum unter verschiedenen Bedingungen und bekam dafür den dritten Preis.
Mit insgesamt 106 vorgestellten Forschungsarbeiten war der Regionalwettbewerb in diesem Jahr erneut gewachsen. Jury und Publikum bekamen in der gefüllten Heinrich-Lades-Halle spannende Forschungsergebnisse präsentiert.

 

Nadja Treiber, 6c, unsere jüngste Forscherin, erhielt für ihre Arbeit: „Einfluss der Bodenbe-schaffenheit auf das Wachstum von Kresse“ den 3. Preis im Fachbereich Biologie.

 

Yihan Chen, 8b , Julia Haas, 8a und Alisa Semenova, 8a wurden mit ihrer Arbeit: „Verleiht Red Bull wirklich Flügel“ Regionalsiegerinnen im Fachbereich Biologie.

 

Evgeny Golubtsov, 10d wurde mit seiner Arbeit „Spinner im Wasser“ Regionalsieger im Fachbereich Physik.