1720375
Besuche insgesamt, 3 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Schulleben » Auszeichnungen  » Bundeswettbewerb Fremdsprachen » Schuljahr 2013/14
Druckansicht

Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2014

K. Gundacker, J. Haas, N. Leibl, S. Karakaya

Am 23.02.2014 gingen Seyma Karakaya (8a), Julia Haas (9a), Noemi Leibl (9a) und ich in die erste Runde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen.
Um uns nicht völlig unvorbereitet auf die Aufgaben loszulassen, hatte man uns vorher die Themen zur Einarbeitung und themenbezogene Vokabeln zum Lernen zukommen lassen. In meiner Wettbewerbssprache, Russisch, sollte ich mich über die Winterolympiade in Sotschi schlau machen, was mehr Arbeit war als erwartet. Außerdem schon zu Hause zu erledigen war der mündliche Prüfungsteil: es galt, einen Text flüssig und lebendig vorzulesen und einen dazu passenden, freien Kommentar zu formulieren. Beides gaben wir als Audiodatei am Wettbewerbstag ab. Um die weiteren Aufgaben lösen zu können, gingen wir vier an diesem Tag nicht in den Unterricht, sondern in einen kleinen Raum, wo wir uns ungestört in die Textproduktion, ein Leseverstehen und die landeskundlichen Aufgaben vertiefen konnten. Danach gab es noch ein Hörverstehen für jede Sprache. Bei mir war es glücklicherweise ein kurzer Film, ein Originalausschnitt aus dem russischen Fernsehen, sodass ich trotz der schwindelerregenden Schnelligkeit der Sprecherin an den gezeigten Bildern erkennen konnte, worum es überhaupt ging ;)
Mal sehen ob wir es in die weitere Auswahl geschafft haben – Spaß gemacht hat es allemal!

(Katharina Gundacker, 9b)


Nachtrag:
Katharina Gundacker wurde in der Wettbewerbssprache Russisch Landessiegerin und erzielte darüber hinaus eine so hohe Punktzahl, dass sie im September beim Sprachenfest des Bundeswettbewerbs antreten und dort Bayern und unsere Schule repräsentieren wird. Herzlichste Gratulation zu dieser beeindruckenden Leistung. Wir drücken die Daumen!

StR Maike Heinz

 

2. Nachtrag:
Auch Julia Haas war in der Wettbewerbssprache Englisch sehr erfolgreich und hat einen 2. Landespreis errungen. Herzlichen Glückwunsch!
Seyma Karakaya (Wettbewerbssprache Englisch) und Noemi Leibl (Wettbewerbssprache Französisch)  haben ebenfalls eine Urkunde für ihr überzeugenden Leistungen erhalten. Wir gratulieren!
Herr Dr. Steuer sprach den Teilnehmerinnen bei der Urkundenüberreichung auch die Anerkennung von Seiten des bayerischen Kultusministeriums und des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen für ihr großes Engagement aus.


StDin Annette Vohla-Wingerter