1724902
Besuche insgesamt, 1 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Schulleben » Aldea Laura » Allgemeine Informationen
Druckansicht

Allgemeine Informationen

Wir unterstützen seit einigen Jahren am Willstätter – Gymnasium durch Spenden die Arbeit des Vereins „Zukunft für Kinder – Aldea Laura e.V.“

Der Verein, der sich 1995 gegründet hat, bemüht sich besonders um die schulische Ausbildung von Kindern im Hochland von Guatemala. 1996 ist im Dorf Chocruz bei Momostenango eine Schule mit zunächst 20 Kindern und einer Lehrerin gegründet worden. Für die Nachfahren der Mayavölker ist es vor allem wichtig die staatliche Landes- und Schriftsprache, die spanische Sprache, zu erlernen.

Dank der finanziellen Unterstützung auch durch unsere Spenden konnte das Schulprojekt über die Jahre ausgebaut werden und 2013 besuchten bereits 245 Schülerinnen und Schüler diese Schule.

Der Verein hat sich langfristig zum Ziel gesetzt, den Schülern weitere Ausbildungsmöglichkeiten zu bieten, Werkstätten einzurichten und Lehrräume für die Basico-Ausbildung (Schreiner-, Bäckerhandwerk....), sowie die handwerklichen Qualifikationsmöglichkeiten u.a. mit dem Ziel der beruflichen Selbstständigkeit auszubauen. Auch weiterhin soll der Ausbau der technischen (-> sichere und regelmäßige Trinkwasserversorgung) und medizinischen Infrastruktur (-> medizinische Versorgung vor allem der Kinder durch einen Arzt) für das Dorf vorangetrieben werden.

In Kooperation mit dem Verein MIRADOR  e.V. aus Leipzig hat 2012 in unmittelbarer Nähe unseres Schulprojektes eine Krankenstation errichtet und am 13. Juni nach einer feierlichen Schlüsselübergabe an die einheimische Bevölkerung den Betrieb aufgenommen. Zwei ehemalige Schülerinnen sind dort eingesetzt; sie haben dazu im Gesundheitszentrum des guatemaltekischen Vereins „Asociación Manos Abiertas“ eine Hebammenausbildung erhalten.

Der Verein `Aldea Laura` trägt mit seiner Arbeit zur Erhaltung und Pflege der kulturellen und materiellen Lebensbedingungen in Guatemala vor Ort bei, und möchte Hilfe zur Selbsthilfe leisten. So wie die Kinder eine bessere Ausbildung in ihre Zukunft erhalten, unterstützt die Arbeit des Vereines auch deren Eltern bei ihrer kunsthandwerklichen und kleinbäuerlichen Produktion. Den Menschen in Chocruz wird dabei geholfen, durch ihre Arbeit ein eigenes, wenn auch kleines Einkommen zu erzielen.

Wer noch mehr über „Zukunft für Kinder – Aldea Laura e.V.“ erfahren möchte, erhält im Internet über www.aldea-laura.de weitere Informationen.