Startseite » Schulleben » Schüleraustausch » Frankreich » Archiv » Marseille 2005 I

Bienvenue a Nuremberg

Am Sonntag, den 3. April, kamen unsere Austauschpartner gegen 19 Uhr an der Egidienkirche mit dem Bus an. Die Begrüßung erfolgte am nächsten Tag durch Herrn Dr. Hörbe. Danach zeigten wir den Franzosen das Schulhaus. Anschließend machten wir Kennenlernspiele. Den restlichen Schultag hatten sie mit uns Unterricht. Dienstag fuhren wir nach Regensburg, wo wir eine Führung hatten. Daraufhin fuhren wir nach Kelheim und besichteten die Befreiungshalle, die aus glänzenden Marmor und antiken Säulen bestand. Dann machten wir eine Bootsfahrt durch den Donaudurchbruch. Um ca. 19 Uhr kehrten wir wieder zu unserer Schule zurück. Am Mittwoch besuchten die Franzosen mit uns die ersten 2 Stunden. Danach machten sie sich auf den Weg zu einer Stadtführung durch Nürnberg. Den darauffolgenden Tag hatten die Franzosen Geschichte, Kath. Religion und Sport mit der 7b. Ab der 4. Stunde besuchten sie den "Turm der Sinne". Gegen 14 Uhr waren sie zurück, und nun da die Franzosen sich einigermaßen gut in Nürnberg auskannten, konnten wir eine Stadtrallye veranstalten. Als die einzelnen Gruppen fertig waren, hatten sie die Möglichkeit selbstständig nach Hause zu gehen .Am Freitag kamen die Franzosen die ersten 4 Stunden mit uns in den Unterricht. Die letzten 2 Stunden sahen sie im Vortragssaal den Film: "About a boy". Bis um 15 Uhr hatten wir zusammen mit den 8.Klassen Sport. Wir konnten zwischen Völkerball, Fußball im Freien und Basketball wählen.

Das Wochenende verbrachte jede/r Austauschpartner/in bei seiner Gastfamilie. Dieses konnten sie selbst gestalten. Am Montag besuchten wir den Nürnberger Zoo, wo wir ebenfalls eine Rallye machten. Am Abend veranstaltete der Elternbeirat, zu Ehren der Gäste, ein Abschiedsessen, wo es unterschiedliche Köstlichkeiten gab. An jenem Abend wurden auch die glücklichen Gewinner der Stadtrallye bekannt gegeben. Die 7. Klassen errangen den 2. Platz. Am Tag der Abreise machten wir noch ein Gruppenfoto. Der Austausch hat uns allen sehr viel Spaß und Freude bereitet, so dass wir wehmütig Abschied genommen haben.

Vanessa Sterler & Bianca Simon