1725589
Besuche insgesamt, 1 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Fächer » Sport » 2. Turniertag der Schools League
Druckansicht

2. Turniertag der School's League Basketball

Das bombenstarke Willstätter-Team

Am 24.02.2017 konnten sich die Jungs der willstätter Basketballmannschaft erneut beweisen. Diesmal waren sie neben den Mannschaften des Dürer Gymnasiums und der Johann Pachelbel Realschule zu Gast bei der Realschule Zirndorf.

Gleich im ersten Spiel wurden unsere Mannen von den Schülern der Johann Pachelbel Realschule auf eine harte Probe gestellt. Die im Durchschnitt einen Kopf größeren Realschüler konnten ein ums andere Mal ihre Vorteile und die anfänglichen Zuordnungsprobleme der Willstätter ausnutzen, um zu leichten Punkten zu kommen. Angeführt von Veteran Igor Mirkov fanden die Willstätter dann aber besser ins Spiel und Michael Mandula nutzte seine Schnelligkeit, um das willstätter Punktekonto aufzufüllen. Nun legten auch die Youngsters der 5. Klassen ihre anfängliche Scheu ab. Art Thaqi setzte sich offensiv gekonnt durch und Goran Mirkov packte vor allem in der Verteidigung richtig mit an. Schließlich konnten die Jungs knapp aber hochverdient mit einem Sieg vom Feld gehen.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner Dürer Gymnasium. Unsere Mannschaft war inzwischen warmgelaufen und so funktionierten die Passstafetten ohne Probleme. Es entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel, in dem fast alle Akteure unserer Mannschaft zu Punkten gelangen. Julian Miletic fand seinen Touch und netzte einen Korb nach dem anderen ein. Karim Masri belohnte sich seinerseits mit schönen Offensivaktionen und auch Tobias Lindner ließ das Punktekonto anschwellen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Verteidigung machte es dem Dürer Gymnasium sichtlich schwer und somit entschieden die Willstätter das Spiel klar für sich.

Im letzten Spiel sahen sich die Willstätter den Gegnern der Realschule Zirndorf gegenüber. Gerade gegen sie war unsere Mannschaft voll motiviert, denn am ersten Turniertag der Schools League kam sie gegen die Realschüler nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die Willstätter-Jungs legten zu Beginn gleich los wie die Feuerwehr. Sie warfen und trafen aus allen Lagen. Berdan Aslans Würfe fanden immer wieder das Ziel und so konnte sich unsere Mannschaft gleich einen kleinen Puffer erspielen. Die Realschüler kämpften aber beherzt um jeden Ball, was durchaus ermüdend für unsere Jungs war. Nun bekamen unsere Gegner jedoch die Tiefe unserer Bank zu spüren. Es wurde häufig gewechselt, so dass unsere Mannschaft immer wieder mit Energie und Frische agieren konnte. Die Defensive stellte sich als wahres Bollwerk heraus und offensiv kam man, mit dem Auge für den besser positionierten Mitspieler, immer wieder zu offenen Würfen, die meist ihr Ziel fanden. Und wenn dem nicht so war, so erkämpfte sich unsere Mannschaft ein ums andere Mal den Offensivrebound und netzte den Ball im zweiten Versuch ein. Mohammed Hassan und Marco Ninic müssen an dieser Stelle besonders gelobt werden.

Schließlich konnten sich die Willstätter auch im letzten Spiel verdient durchsetzen. Besonders erwähnenswert ist, dass alle Akteure zu Punkten kamen und die Mannschaft sich immer - egal ob auf dem Feld oder von der Bank aus - gegenseitig unterstützte. Auch muss man an dieser Stelle gesagt werden, dass die neuen Trikots, eine Spende einiger Schülereltern, unseren Turniertagessiegern unfassbar gut stehen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Termin kurz vor Pfingsten.

Markus Person