1828952
Besuche insgesamt, 6 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Fächer » Spanisch » Spanisch: offizielles Sprachdiplom DELE
Druckansicht

DELE ESPAÑOL: spanisches Sprachdiplom vom INSTITUTO CERVANTES

Prüfungen für DELE am Institut für Auslandskunde in Erlangen

Das Diplom für Spanisch als Fremdsprache (Diploma de Español como Lengua Extranjera,  kurz DELE) ist ein offizieller, international anerkannter Titel, der den Kompetenzgrad und die Beherrschung der spanischen Sprache bescheinigt und vom spanischen Ministerium für Erziehung, Kultur und Sport ausgestellt wird.

Seit kurzem bietet das spanische Kulturinstitut (Instituto Cervantes) speziell für Schüler und Schülerinnen zwischen 11 und 17 Jahren ein neues Prüfungsformat an: das DELE escolar. Diese können hier einen offiziellen Nachweis ihrer Spanischkenntnisse erwerben: Je nach Prüfungsergebnis bekommen sie das Niveau A2 oder B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens bescheinigt. Die Prüfung ist explizit für Schülerinnen und Schüler konzipiert, unbegrenzt gültig und international anerkannt - was vor allem für mögliche Studien- oder Arbeitsaufenthalte im Ausland nach Schulabschluss interessant ist. Eine Teilnahme wird also vor allem den Schülern und Schülerinnen der 10. und 11. Klassenstufe empfohlen, die das Niveau B1 erreicht haben. Die Prüfungen finden zweimal im Jahr - Frühling und Herbst - am Institut für Auslandskunde bei der Universität Erlangen-Nürnberg statt, und erstrecken sich jeweils über einen Vormittag. Im November dieses Jahres konnten so die ersten beiden Schülerinnen aus der Qualifikationsstufe die Prüfung zu diplomas DELE ablegen.

Bei der Prüfung werden alle vier Kompetenzbereiche, die auch in der Schule wichtig sind, geprüft: das sind Leseverstehen, Hörverstehen, schriftlicher und mündlicher Ausdruck. Das Spanisch-Diplom (DELE) des Niveaus B1 bescheinigt folgende Fähigkeiten des Sprechers:
    • Er/ Sie versteht die wichtigsten Inhaltspunkte in klar verständlichen Texten, sofern sie von Sachverhalten handeln, die ihm/ihr aus beruflichen, Studien- oder Freizeitsituationen bekannt sind.
    • Er/ Sie findet sich in den meisten Situationen zurecht, die auf einer Reise durch Gebiete entstehen können, in denen diese Sprache Muttersprache ist.
    • Er/ Sie kann einfache, kohärente Texte produzieren, und zwar über Themen, die ihm/ihr bekannt sind und von persönlichem Interesse sind.
    • Erfahrungen, Ereignisse, Wünsche und Ziele können beschrieben und eigene Meinung dazu begründet oder erklärt werden.

Gerade auch denjenigen Schülerinnen und Schülern, die nach Ende der 10.Klasse Spanisch nicht weiter belegen wollen, wird empfohlen, das Sprachdiplom zu erwerben; sie erhalten so ein unbegrenzt gültiges, gerade auch in der Wirtschaft und den Handelskammern anerkanntes Diplom.

Weitere detaillierte Informationen bietet die homepage des Instituto Cervantes (https://examenes.cervantes.es/es/dele/que-es) und auch die Spanischlehrer des Willstätter-Gymnasiums stehen gerne für weitere Auskünfte und zur Klärung individueller Fragen zur Verfügung.

OStRin Schübel-Vogel