1777812
Besuche insgesamt, 2 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Fächer » Spanisch » Archiv » Projekttag „Wahl der 3. Fremdsprache“
Druckansicht

Projekttag „Wahl der 3. Fremdsprache“ am 8.2.2010

Am 8. Februar 2010 veranstalteten Lehrkräfte der Fachbereiche Russisch, Französisch und Spanisch  einen Projekttag für die 7. Klassen. Anders als bisher wurden den Schülern nicht nur eine kurze Informationsveranstaltung geboten, sondern es ging darum, sie vor ihrer Wahl intensiver mit den möglichen zu wählenden Fremdsprachen in Kontakt zu bringen.

Die Fachbetreuerin Russisch Frau Heinz hatte zu diesem Zweck die „Russisch-Kommt-Box“ der Stiftung des Deutsch-Russischen Jugendaustausches bestellt und Vertreter der Stiftung eingeladen.

Das in der Box enthaltene Riesenmemory mit Städtenamen in lateinischer und kyrillischer Schrift und die Russlandkarte als Twister stellten sich schnell als Favoriten heraus. Das spielerische Kennenlernen der kyrillischen Buchstaben und das Sprechen erster Sätze in der Fremdsprache schienen den Schüler allerdings nicht weniger zu gefallen. Auch landeskundliche Informationen zu Russland stießen auf großes Interesse.

Frau Zehentmeier, die Fachbetreuerin Französisch, hatte das France Mobil eingeladen und konnte Mme Chloë Lefevre zum Informationstag begrüßen. Es ergab sich eine gelungene Mischung aus Informationen durch die Lehrkraft und spielerisch-landeskundliche Aktivitäten durch die Muttersprachlerin. Die Schüler erhielten damit nicht nur eine fundierte Informationsbasis für ihre Sprachwahl , sondern konnten die Fremdsprache ganz konkret ausprobieren, das vielleicht wichtigste Kriterium für eine Entscheidung.

Herr Groß, der über das Fach Spanisch informierte, begann die Stunde mit einer rein spanischen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde, an der die Schüler sich eifrig beteiligten und sehr schnell merkten, dass es ihnen nicht schwer fiel, die ersten Kennenlernfloskeln sofort untereinander anzuwenden. Die Schüler begrüßten sich, stellten sich vor und nannten sich ihr Alter und waren nach kürzester Zeit sehr überrascht, wie schnell und einfach sie eine erste Verbkonjugation im Singular eigenständig benennen konnten.

Dieser Tatsache wurde dann auf den Grund gegangen und es dauerte nicht lange, bis jedem klar war, dass die Leichtigkeit, sich diese ersten Formen anzueignen, an der Tatsache lag, dass jeder einzelne Schüler aufgrund der ihm schon bekannten Strukturen und Wörtern aus anderen Sprachen über ein großes Handwerkszeug und eine Fülle an globalem Sprachwissen verfügt, was automatisch das Erlernen einer weiteren Sprache erleichtert.

Im Anschluss wurde den Schülern klargemacht, welchen Stellenwert die spanische Sprache auf dieser Welt hat, und welche Vorteile es hat, wenn man diese Sprache beherrscht. Die Schüler stellten fest, dass die Kultur vieler spanisch sprachiger Länder bereits seit einigen Jahren Einzug in den deutschen Alltag gehalten hat.

Zum Schluss wollten die Schüler noch einmal die Sprache anwenden und sich verabschieden. Vielen Schülern hat dieser kurze Einblick sichtlich Freude bereitet und sie haben einen wichtigen ersten Eindruck gewonnen, der ihnen hoffentlich bei der Wahl ihrer weiteren Schullaufbahn nützen wird.

Französisch

Mme Chloë Lefevre, Francemobil
Mme Chloë Lefevre, Francemobil
 
Karte
Karte

Russisch

Landeskundliche Information
Landeskundliche Information
Memory
Memory
Buchstabenpantomime
Buchstabenpantomime
Twister
Twister