1829230
Besuche insgesamt, 6 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Fächer » Russisch » Archiv » Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2010
Druckansicht

Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Die Klasse 8d nimmt mit einem Film in russischer Sprache am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil.

In dem von der Klasse selbst ausgedachten, geschriebenen, gefilmten und dann geschnittenen Film geht es um eine deutsche Austauschschülerin, die nach Russland fährt und dort bei einer russischen Familie lebt. Anhand ihrer Erlebnisse werden stereotype Vorstellungen von Russland dargestellt und teilweise kritisch kommentiert.

Hier sind einige Eindrücke von SchülerInnen der Klasse 8d.

 

Es war echt cool im Unterricht mal was nicht Alltägliches zu machen. Das Video zu produzieren hat uns allen Spaß gemacht und jeder konnte dazu beitragen und sich äußern. Das führt die Klasse auch näher zusammen. Es war toll.

                                                                                                                      Maria


Ich finde, dass das Projekt sehr viel Spaß gemacht hat. Es war sehr lustig und spannend. Aber auch anstrengend und zeitaufwendig. Manchmal hat es nicht so gut geklappt, weil manche vergessen haben den Text zu lernen oder die notwendigen Sachen nicht mitgebracht haben. Wir haben aber trotzdem gut zusammen gearbeitet. Im Großen und Ganzen ist das ein gelungenes Projekt.

                                                                                                                  Michelle


Ich fand den Filmdreh sehr lustig und interessant, aber wir haben auch gemerkt, wie schwierig und zeitaufwendig es ist, einen Film zu drehen. Wir haben es sogar fast sein lassen. Aber es hat mir sehr gefallen und ich hoffe wir machen irgendwann so etwas Ähnliches.

                                                                                                                    Marina

 

 

Mir hat das Projekt gut gefallen, weil wir auch mal was anderes gemacht haben außer strikten Unterricht. Wir haben natürlich dabei auch Russisch gelernt, was ich gut fand. Und wenn wir gewinnen würden, wäre das natürlich das Beste. Ich finde die Idee mit den Vorurteilen gut, weil es Facetten von Russen zeigt, die bekannt, und bei uns witzig dargestellt sind. Wir haben auch etwas übertrieben, damit es jeder versteht.

Es war eine gute Zusammenarbeit.

                                                                                                                      Maria


Mir hat unser Projekt gut gefallen, weil wir viel zusammengearbeitet haben und auch viel gelacht haben. Anfangs dachte ich, ich könnte mit meiner Rolle nichts anfangen, aber im Endeffekt war es doch nicht so schwierig wie ich es mir vorgestellt habe.

                                                                                                               Alexandra

 

 

Ich persönlich fand das Russischprojekt sehr abwechselungsreich. Es wurde viel Fantasie und die Beherrschung der modernen Technik gefragt. Wir alle haben uns als eine Gruppe zusammengeschlossen und uns gegenseitig unterstützt. Wir trafen uns oft nachmittags und probten für die Szenen. Dank diesem Projekt kamen wir der russischen Sprache näher und hoffen auf Erfolg beim Sprachenfest.

 

                                                                                                                         Ilja

 

Ich fand das Projekt ziemlich interessant, weil man erst dann merkt, wie viel Arbeit so ein Film macht. Vom Skript bis zum Filmen und Schneiden. Ich hoffe, dass es in Zukunft mehr solcher Projekte geben wird, auch weil sie anders sind, als der normale Schulalltag. Es war zwar zeitaufwendig, aber ich glaube dass es sich gelohnt hat, allein wegen dem Spaß. Ich hoffe, dass unser Fleiß belohnt wird.

                                                                                                               Olexandra


Klasse 8d