1772295
Besuche insgesamt, 4 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Fächer » Religion » Jahresberichte » Jahresbericht 2012/2013
Druckansicht

Jahresbericht 2012/2013

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. (Hebr 13,14)

Nichts kennzeichnet die Situation des Religionsunterrichts an unserer Schule besser als die diesjährige Jahreslosung: Wir sind miteinander auf der Suche, alles ist im konstruktiven Wandel.

Nach der Verabschiedung von Herrn Dr. Mölkner in den Ruhestand erteilte Frau Brucker im ersten Halbjahr Katholischen Religionsunterricht, im zweiten Halbjahr übernahm Frau Großhauser, Referendarin im Zweigschuleinsatz, die Klassen.

Die bewährten Gottesdienste zu Beginn, vor den Weihnachtsferien und am Ende fanden in diesem Schuljahr wieder in der Egidienkirche statt. Den Abiturgottesdienst konnten wir dieses Jahr in der Walpurgis-Kapelle auf der Burg feiern.
Die Klassen 5ad feierten eine ökumenische Andacht in der Landauerkapelle, wo auch die regelmäßigen Andachten am Freitag vor dem Unterricht von Frau Haubner abgehalten wurden.

Am 12.10.12 besuchten Frau Haubner und Frau Bickel mit einer Schülergruppe 'Die Idealisten-WG', eine Aufführung des Musiktheaters von LUX - Junge Kirche Nürnberg.

Im Dezember packten wir im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichts Pakete für die Johanniter Weihnachtstrucker, die nach Osteuropa zu armen Familien gebracht wurden - vielen Dank an die Spender!

Den schulinternen Wettbewerb zur Jahreslosung gewannen Nadja Treiber (6c), Jan Kolakowski (6d), Sarah Seinecke (5a) und Christian Nopitsch (7a). Die Preise wurden bei der Bilder- Ausstellung von Herrn Dr. Steuer in der Pausenhalle überreicht.

Frau Bickel betreute die Studienreferendarin Frau Konrad im  Rahmen des ersten Ausbildungsabschnittes bei Lehrversuchen im Evangelischen Religionsunterricht, da das federführende Melanchthon-Gymnasium nicht genügend Kapazitäten hatte und Frau Konrad Mitglied des Studien-Seminars am Willstätter-Gymnasium ist.

Herr Nusch besuchte mit zwei Gästen aus Guatemala den Religionsunterricht der fünften Klassen, um für das Schulprojekt Aldea Laura zu werben. Seit Jahren unterstützen wir Kinder in Guatemala, damit sie Schulunterricht und eine warme Mahlzeit bekommen. Frau Konrad und Alexander Kernstock (Schüler der 10. Klasse) übersetzten die Informationen des Direktors und eines Lehrers der Schule in Chocruz - danke!

Die Gestaltung der Landauer-Kapelle zum Informationsabend für zukünftige Fünftklässler und ihre Eltern übernahmen Frau Haubner und Frau Bickel - viele interessante Gespräche wurden geführt.

Wir beteiligten uns bei der von Frau Oldekop (Biologie) gestalteten 'Aktionswoche Alkohol'. Unter dem Motto „Weniger ist besser!“ wurden in den siebten Klassen Religions- und Ethikstunden abgehalten. Herr Pauli, ein ehemaliger Schüler des Willstätter-Gymnasiums, informierte am 20. und 21.6.13 die achten Klassen über Albert Schweitzer.
 
Die beste Nachricht zum Schluss: Wir haben ein liturgisches Team! Johanna Brunner, Mona Wittmann, Katharina Bräutigam (alle 7a) und Leon Bartle (5d) übernahmen nach den Pfingstferien die Gestaltung der Morgenandacht, weil Frau Haubner in den Schwangerschafts-'Urlaub' ging. Die erste Andacht befasste sich ganz aktuell mit dem Hochwasser in Deutschland. Wir freuen uns sehr über das Engagement unserer Schülerinnen und Schüler.

Für die Fachschaft Religion: K. Bickel, Fachbetreuerin Evangelische Religionslehre