1725596
Besuche insgesamt, 2 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Fächer » Geschichte » Archiv » Bei den Kelten
Druckansicht

Bei den Kelten

Am Montag, dem 20. April 2009, besuchte uns auf die Einladung unserer Geschichtslehrerin hin das „Museum im Koffer“ von der 4. bis zur 6. Stunde im Atriumhof des Willstätter-Gymnasiums Nürnberg, um uns das Thema „Kelten“ vorzustellen.

Zuallererst wurden wir aufgefordert, uns auf die Felle, die ausgebreitet dalagen, zu setzen. In der Mitte der Felle lag ein Grab, das ein Skelett und Grabbeilagen beinhaltete. Aus diesen Grabbeilagen konnten wir einige Dinge über den Alltag und den Schmuck der Kelten erschließen, z. B., dass die Frauen enge Halsringe trugen. Uns wurde auch gesagt, dass man durch Luftaufnahmen erschließen könne, ob an jener Stelle einmal eine Siedlung gelegen habe. Nun durften wir uns an den bereits aufgebauten Stationen betätigen. Es gab eine Schmiede bei der wir nagelähnliche Dinge herstellen konnten. Besonders die Jungen beschäftigten sich dort. Es kamen auch gefährlich spitze Dinge zu Stande. Mit Ton wurde auch gearbeitet. Dabei entstanden auch schöne Skulpturen. Wir hantierten auch mit Draht. Nach Biegen und Schneiden erstellten wir dort Ringe und Fibeln, etc. Um uns nach den Anstrengungen zu stärken, konnten wir Gemüse und Speck schneiden und Getreide mahlen. Gemüse und Speck wurde gekocht und aus dem Mehl wurde Brot gemacht. Als das Essen nun fertig war, wurde eine kurze Rede von einem Mitschüler gehalten. Gegessen wurde zu viert/zu fünft aus einer Holzschüssel und getrunken aus Hörnern. Nachdem der Abwasch erledigt war, durften wir schließlich nach Hause gehen. Es machte uns großen Spaß, Geschichte einmal hautnah zu erleben, ohne in einem Buch nachzulesen!

Emil Iftekhar, Klasse 6a