1830015
Besuche insgesamt, 4 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Fächer » Französisch » Archiv » Mme Bouin
Druckansicht

Die Geschichtenerzählerin Mme Bouin am Willstätter Gymnasium

La conteuse Mme Catherine Bouin au Willstätter Gymnasium

Am 30. Juni gab es in der Schülerbibliothek eine Menge französische Geschichten zu hören. Das Publikum waren Klassen aller Jahrgangsstufen, beginnend mit den 6. Klassen (Oh ja, die Sechstklässler verstehen schon eine Menge Französisch!) bis zur Q11. Auch wenn viele Schüler vorab mit dem Begriff „conteuse“ nicht viel anfangen konnten, waren sie durchweg mit großer Aufmerksamkeit bei der Sache und lauschten den Szenen, Rätseln (devinettes) und Geschichten (contes). Natürlich lag das an der unheimlich lebendigen, spannenden Art von Mme Bouin, die als professionelle Geschichtenerzählerin weiß, wie sie Texte in Szene setzt.

Das Ziel, den Schülern klarzumachen, wie viel Französisch sie doch  verstehen können und damit die Motivation für das weitere Lernen zu steigern, wurde sicher erreicht, obwohl  die Jugendlichen natürlich bemerkten, dass Mme Bouin für sie ganz besonders deutlich und klar aussprach.

Mme Bouin hat sich in ihrem Repertoire besonders auf  europäischen Erzählungen spezialisiert. Den  Schülern der Q11 legte sie ans Herz, die fantastischen Erzählungen der „frères Grimm“ als Erzählschatz  deutscher und europäischer Kultur, der weit über die wenigen bekannten Märchen hinausgeht, lesend aus erwachsener Sicht neu zu entdecken.

Petra Zehentmeier (OStRin, Fachbetreuerin Französisch)

„Ich finde es toll, dass die sechsten Klassen schon nach ihrem ersten Jahr Französisch kurze Geschichten verstehen können, wenn auch mit Hilfe von Bildern oder der Mimik der Geschichtenerzählerin. Es wurden drei französische Fabeln von einer Frau aus Frankreich erzählt. Die meisten haben die Fabeln einigermaßen verstanden, während andere nur einige Worte entziffern konnten. Ich fand die „Erzählstunde“ gut und würde so etwas im nächsten  Jahr nochmal machen.“ (Lisa, 6e)