2405013
Besuche insgesamt, 3 Besucher online
cleargif
Sie sind hier: Startseite » Fächer » Englisch » Contests » Battle of the Books 2019
Druckansicht

Battle of the Books 2019

„Battle of the Books – Kampf der Bücher”, las ich laut vor, ”soll man sich da mit Büchern bewerfen oder was?“ Meine Freundin lachte: ,,Das ist doch ein Scherz!“

Mit diesem etwas holprigen Einstieg habe ich mich auf den Wettbewerb eingelassen. Zusammen mit 22 weiteren Schülern lasen wir zehn Bücher auf Englisch, wobei immer zwei Personen ein Buch gelesen haben. Überrraschend war die Vielfältigkeit der Bücher, denn zu den zehn Büchern zählten sowohl Kinderbücher wie Der Zauberer von Oz als auch Jugendbücher wie Greg’s Tagebuch und auch ernstere Bücher wie Brave New World.

Am lang erwarteten Tag, dem 27. Februar 2019, standen wir also ausgerüstet mit Teamt-Shirts und unserem vorhandenen, aber vor Nervosität schon halb verblasstem, Wissen am Buzzer im Heilig-Geist Spital. Der unter der Schirmherrschaft von Dr. Ulrich Mali stehende Wettbewerb fing offiziell an.

Die strengen Blicke der Juroren ruhten auf uns und den zwei anderen Teams, die neben uns an zwei weiteren Buzzern standen. Insgesammt 38 Teams aus ganz Bayern solten heute um die Ehre des ersten Platzes kämpfen. Der Moderator, Stephen Ibelli, der auch als Repräsentant des Amerikanischen Konsulats aus München anwesend war, begann mit den ersten Fragen und es ging los! Fragen über Fragen über Fragen! Die zwei Runden bestanden aus jeweils fünf Fragen zu fünf Büchern an jede Gruppe, wobei immer drei Teams gegen einander antraten. Durch die lustige Moderation und das Lachen der Schüler stieg die Motivation immer weiter an. Es machte wirklich Spaß!

Endlich war mein Buch dran. Mein Herz versuchte aus meiner Brust zu springen, doch ich hielt es zurück. Ich legte meine Hand vorsichtig auf den Buzzer und bereitete mich moralisch auf die Fragen vor.

„The next book is The Wizard of Oz… What does the scarecrow want to- “ BRÄM!  ,,Brains!”, noch bevor ich überhaupt realisieren konnte was gerade passiert war, hatte meine Hand schon den Buzzer gedrückt und mein Mund die Antwort lauthals heraus geschrien. Ich schaute hoffnungsvoll zu Frau Hochstrasser und Frau Altmann-Hessel, die zur Unterstützung am Rand standen.

„Und das ist... richtig!“, mir fiel bei diesen Worten ein Stein vom Herzen und voller Mut und Hoffnung konzentrierten wir uns auf die nächsten Fragen.

Es war ein Erfolg! Psychisch am Ende lachten wir gemeinsam ins Gruppenfoto. Zwar haben wir keinen der ersten drei Plätze belegt, aber allein schon die Teilnahme war es eindeutig wert gewesen. Neue Freunde, neue Bekannte, neues Wissen und vielleicht auch eine kleine neue Faszination: Bücher.

All das haben wir mitgenommen und wollen es auch nächstes Jahr wieder auspacken! Denn wir können es besser! Wir wollen eine Revanche! Haltet euch fest gegnerische Teams, nächstes Jahr holen wir alle Preise!

 

Olesya Kulish Q11